KFP zaubert ein nicht vorhandenes Fahrzeug virtuell auf die Bühne

Was macht man, wenn das gewünschte Fahrzeug für den Konzerntag von Europas größtem Automobilhandelsunternehmen nicht verfügbar ist?

Vor genau dieser Herausforderung stand das Team von KFP und seiner Schwesteragentur Change im Vorfeld der diesjährigen Großkonferenz der Porsche Holding Salzburg zum Thema “Future. Mobility. Solutions.“. Denn der zeitgleich stattfindende Genfer Automobilsalon ließ eine reale Präsentation des neuen VW I.D. Buzz-Prototyps unmöglich werden.

Exakt dieses innovative elektrische Fahrzeug – der Nachfolger des legendären Volkswagen-„Bulli“ – sollte es aber sein. Alternativen zu einer echten Vorführung mussten her. Schließlich lautet das KFP-Firmenmotto nicht umsonst „Wenn es für Sie vorstellbar ist, ist es für uns machbar“. Also setzten sich die Kommunikationsprofis von Change und die KFP-Eventspezialisten zusammen und überlegten sich etwas Einzigartiges: „Warum lassen wir den Bus nicht einfach virtuell in die Halle fahren?“

 

Die Führungskräfte der Porsche Holding Salzburg staunten nicht schlecht, als das virtuelle Fahrzeug an ihnen vorbeifuhr.

Der virtuelle I.D. Buzz fährt zwischen den Führungskräften der Porsche Holding hindurch.

 

Um diese kreative Idee in die Tat umzusetzen, verwendete das Team von KFP und Change modernste Technik. Dazu gehörte etwa der Einsatz einer 15×5 Meter großen LED-Wand, auf der während der künstlerischen Darbietung ein Kameralivebild mit vorproduzierten virtuellen Inhalten kombiniert wurde. Realität und Simulation verschmolzen, als der animierte I.D. Buzz gemeinsam mit den von Puppenspielern bewegten Dundu-Figuren agierte und für einen echten „Wow“-Effekt im Saal sorgte.

 

So sagten die Dundus dem virtuellen Fahrzeug auf dem Porsche Holding-Konzerntag "Hallo".

Die von Puppenspielern bedienten Dundus begrüßen das virtuelle Fahrzeug auf dem Konzerntag der Porsche Holding Salzburg.

 

Das sahen die beim Konzerntag anwesenden Führungskräfte der Porsche Holding ganz ähnlich:

„Es war die ganze Zeit der Vorbereitung über ein großartig partnerschaftliches Klima und am Ende des Tages ist uns allen ein großartiger Event gelungen“, lobte Leo Fellinger, Chief Creative Officer des Unternehmens, ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit KFP und Change. „Unsere Führungskräfte waren genauso begeistert wie die Vorstände und die Mitglieder des Aufsichtsrates.“

Zu einem rundum erfolgreichen Tag im Salzburger Messezentrum trugen aber auch die zahlreichen weiteren Full-Service-Leistungen der KFP-Gruppe bei. Die Content-Produktion und -Veredlung von über zwanzig Präsentationen, die künstlerische Aufführung in Kombination mit dem virtuellen Fahrzeug, ein Galadinner für die 1.100 Führungskräfte sowie ein Erlebnisrundgang durch die Porsche-Geschäftsfelder waren bei den Kommunikations- und Eventexperten in besten Händen.

 

Die Porsche Holding Salzburg hatte 1.100 Führungskräfte zum Konzerntag 2018 ins Salzburger Messezentrum geladen.

1.100 Führungskräfte haben sich zum Konzerntag 2018 der Porsche Holding im Salzburger Messezentrum versammelt.