KFP setzt Liebherr-Maschinen gekonnt in Szene

Für seine erste große Liveshow auf der bauma 2019 vertraute Liebherr auf die Unterstützung der KFP Five Star Conference Service GmbH, um die „Baustelle 4.0″ zu präsentieren. Auf der weltweit bedeutendsten Fachmesse der Baumaschinen- und Bergbaumaschinenbranche verantworteten die Medientechnikprofis der KFP vom 08. bis zum 14. April, unter der Projektleitung von Jörg Roßbach, die Ablauf- und Bildregie sowie den Einsatz von Kamera- und Audiotechnik der 39-Szenen umfassenden, 35-minütigen Shows.

Mehr als hundert Exponate zeigte der Baumaschinengigant unter seinem Messemotto „Together. Now & Tomorrow.“ in München. Immer mit dabei: das Team der KFP in der Zentral-Regie! Insgesamt bespielte man von dort aus fünf LED-Wände, jede mit separatem Content, neun Stunden täglich während den gesamten sieben Messetagen der bauma. Über den Messeerfolg von Liebherr wurden die Besucher durch zwei täglich wechselnde Newsticker auf dem Laufenden gehalten. Die Arbeit der erfahrenen KFP-Mitarbeiter in der Kameraregie sorgte dafür, dass die Liebherr-Präsentationen optisch perfekt in Szene gesetzt wurden.

Neun Kameras in Full HD-Qualität wurden von der KFP in der Regie betreut. Aber auch abseits der Regie sorgte die KFP für die passende technische Unterstützung, indem sie einige der Exponate unter anderem mit Touchscreens fit für den Messeauftritt von Liebherr machten.

Das besondere Highlight der Messe war zweifellos die Maschinenshow „Baustelle 4.0“. Während die Baumaschinen eindrucksvoll zeigten, was sie leisten können, kümmerte sich die KFP zudem sowohl um die angemessene Beschallung des Showcase auf dem Freigelände der Messe, als auch um die Beschallung des nahen „InMotion. Test & Drive.“-Geländes, auf welchem die Ausstellungsstücke ausführlich getestet werden konnten.

So viel Vorbereitung zahlt sich aus. Alexander Katrycz, Head of Marketing bei Liebherr Werk Telfs GmbH, ist überzeugt, dass sich „alle Entscheidungen, mit der KFP zu arbeiten, […] als goldrichtig erwiesen“ haben. „Wir sind heilfroh, uns für KFP entschieden zu haben“, lobt Liebherr die Zusammenarbeit.

Schon lange bevor die bauma 2019 ihre Tore für die Besucher öffnete, stand die KFP dem langjährigen Kunden mit Erfahrung zur Seite. Der Aufbau in der Messe München begann bereits im November 2018. Bis zum Messeende am 14. April wurden schließlich 334 Manntage an Arbeit mit viel Energie und Herzblut geleistet.

Ein umfangreiches Drehbuch setzte die modernen Features der live agierenden Baumaschinen mit neuesten Anwendungen, wie Mixed Reality, dramaturgisch spannend in Szene. Die Show fand viermal täglich statt und war vom Anspruch und der qualitativen Umsetzung mit einer Live-Fernsehübertragung gleichzusetzen.